Alarmierung

DMEWurden die Feuerwehrleute in früherer Zeit größtenteils über Sirenen zum Einsatz gerufen, so werden sie heute „still“ Alarmiert da sich das Einsatzspektrum und Einsatzaufkommen der Feuerwehr stark verändert hat.

Jedes Mitglied der Einsatzabteilung trägt daher Tag und Nacht einen Digitalenmeldeempfänger (DME) oder umgangssprachlich auch „Pieper“ genannt, bei sich.

„stiller“ Alarm:

Beim stillen Alarm werden die DME, die auf die einzelnen Feuerwehrleute verteilt sind, alarmiert.
Hierzu sendet die Rettungsleitstelle Aurich eine so genannte POCSAG Nachricht an die Melder und lässt diese auslösen. Nun ertönt ein Alarmton und der Melder fängt an zu Blinken und zu Vibrieren. Im Display können die Einsatzkräfte dann ablesen was los ist und wo der Einsatzort ist.