Feuerwehrhaus

 

Am Freitag den 02.September 2016 war es endlich so weit. Die Feuerwehr Wallinghausen konnte nach Jahren der Planung und einigen Strapazen, die zu  Verzögerungen führten, endlich das Richtfest des neuen Feuerwehrgerätehauses feiern. Dazu hatten Ortsbrandmeister Harald Bents und sein Stellvertreter Gerd Gerdes viele Gäste aus Politik,  die Ehren und Fördermitglieder sowie Führungskräfte der Feuerwehren aus der Stadt Aurich eingeladen.

Am 25.April 2017 nutzten wir den Dienstabend um unsere Einsatzfahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und persönliche Schutzausrüstungen ins neue Feuerwehrhaus zu verbringen.
Von nun an können wir den Dienstbetrieb im neuen Feuerwehrhaus aufnehmen.
Rund 34 aktive Kameradinnen und Kameraden, zwei Mitglieder der Altersabteilung, der Stadtbrandmeister Hollwedel und der ehemalige Stadtpressewart Sammy  begleiteten das Umräumen.

Weitere 10 Abende und ein Wochenende waren nötig um das alte Feuerwehrhaus vollständig zu entrümpeln. Das alte Feuerwehrhaus muss nun einem Regenwasserausgleichsbecken und Parkplätzen weichen.

Am 16.März 2018 fand die offizielle Übergabe unseres neuen Feuerwehrhauses statt. Anwesend waren neben dem Bürgermeister der Stadt Aurich Herrn Windhorst, dem Bürgermeister von Wallinghausen/Egels Herrn Bathmann,  Brandabschnittsleiter Enno Menssen, Stadtbrandmeister Heinz Hollwedel,  auch Abordnungen  der  Stadtfeuerwehren,  unser Pastor der Gemeinde Wallinghausen/Egels Herrn Stiegler, Abordnungen  der Vereine der Dorfgemeinschaft Wallinghausen sowie Politiker vom Stadtrat und Ortsrat. Natürlich waren auch unsere Kameraden/innen der aktiven Feuerwehr sowie unsere Altersabteilung und die Ehrenmitglieder anwesend. Ortsbrandmeister Harald Bents eröffnete die Veranstaltung. Es folgten Grußworte vom  Bürgermeister Bathmann,  Stadtbrandmeister Hollwedel und Pastor Stiegler. 

Herr Sven Bünting vom Ingenieurbüro 3-Ing hielt dann eine Laudatio vom Planungsbeginn des Feuerwehrhauses im Jahre 2012 bis zur Fertigstellung Ende 2017  und übergab im Anschluss einen symbolischen Schlüssel an die Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst und Harald Bathmann. Der Schlüssel wurde  weiter übergeben an Stadtbrandmeister Hollwedel und letztendlich an unseren Ortsbrandmeister Harald Bents und seinen  stellvertreter Gerd Gerdes.

Unser Feuerwehrhaus bietet Platz für insgesamt vier Einsatzfahrzeuge. Einer dieser Stellplätze ist belegt durch unseren Anhänger sowie einer von dem Mannschaftstransportwagen. In naher Zukunft bekommen wir ein neues Löschgruppenfahrzeug sowie ein Großlüfterfahrzeug. Unser jetziges Löschgruppenfahrzeug wird dann von uns nicht mehr benötigt. 

Das neue Feuerwehrhaus bietet neben getrennten Männer- und Frauenumkleiden mit Duschen, einer großzügigen Küche, zwei Moderne Schulungsräume der Einsatz-, Jugend- sowie Kinderabteilung, einer Werkstatt, eines Büros sowie eines Lehrmittelraumes. Über den sogenannten „Alarmflur“ können die Männer und Frauen im Einsatzfall direkt in die Umkleiden gelangen, um sich umzuziehen um dann die Fahrzeuge zu besetzen.